Mittwoch, 7. September 2016

Noch mehr Gefärbtes

In den letzten Tagen war tolles Wetter fürs Solarfärben :)
Diese Wolle ist bereits getrocknet:

Von links nach rechts:
Hibiskus, Färbekamille, Cochenille



Und die ist frisch aus den Gläsern befreit:

 Links: Blauholz
Rechts: Cochenille, 2. Zug

Gelbholz


Die Sockenwolle habe ich mit Kaltbeize vorbehandelt.

Färbegut und Färbedauer auf Gut Glück :)



Hier summt es munter vor sich hin:


Das ist eine von vielen.... hört sich toll an!!!



Und was macht Rasputin?

Der faulenzt :)


Ganz nach dem Motto: 
Was bei Kälte gut tut, kann bei Hitze nicht schaden...
... er liegt sooooo gerne auf dem ollen Fell....

Kommentare:

  1. Oh tolle Solarfärbung!
    Ob ich so was auch einmal probiere?
    ... soll ja jetzt noch ein paar Tage sehr schönes Wetter werden!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trau dich - es macht Spaß :)

      Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

      Löschen
  2. Wirklich tolles Wetter zum Färben .. kann so bleiben.
    Deine Stränge sind toll geworden.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)

      Ab morgen soll es ein wenig kühler werden - bin mal gespannt, ob die Vorhersage stimmt ;)

      Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

      Löschen
  3. Die Färberkamille hat ja ein sattes Gelb abgegeben! Interessant, wie gut sie Farbe abgibt. Über den Somner habe ich Blüten gesammelt, jetzt kann ich bald einen ersten Versuch starten.
    Deine Socken vom vorherigen Mal mit den zweifarbigen Mustern sehen auch unheimlich schön aus!!
    Jetzt mach's deinem Rasputin gleich, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :)

      Färbekamille färbt recht intensiv - da braucht man gar nicht so viele Blüten...

      Viel Spaß beim Testen :)

      Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

      Löschen
  4. Schön geworden, deine Wolle!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :)

      Jetzt kann die lange Strickzeit wieder kommen ;)

      Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

      Löschen