Dienstag, 20. Mai 2014

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln

So lautet der Spruch, den ich heute als Wandbild bei meiner Spinnvorführung im Haus Seeblick in Ulmen enteckt habe.



Es war ein toller Tag.

Erst war ich im Haupthaus.


Ich war überrascht, wie viele Bewohner bei der Spinnvorführung anwesend waren :)

Wie immer habe ich viel über Schafe, Wolle und Spinnen erzählt, habe viele verschiedene Garne gezeigt.



Es gab auch eine ganz mutige Spinnerin:



Hier spinnt sie Wolle vom Fuchsschaf und vom Milchschaf, die ich mit Ginster gefärbt habe.


Als ich dann meine Art Yarne gezeigt habe, wollte sie sich auch im Art Yarn spinnen üben. Es ist ein Gemeinschaftswerk von ihr und vom mir geworden:




Sie war so stolz auf ihr Garn - erst war sie überhaupt nicht zu frieden - es ist halt kein "ordentliches" Garn...


.... aber als ich es ihr verzwirnt habe und als kleinen Strang gewickelt habe, war sie sooooo glücklich.

Und zur ihrer großen Freude, durfte sie den Strang natürlich behalten :)


Nach der Vorführung im Haupthaus hatte ich Mittagspause.

Schaut euch mal den tollen Blick von der Terrasse aus an:



Nach der Mittagspause mit einem sehr leckeren Mittagessen gings in zwei Nebenhäusern weiter.

Dort habe ich aber leider keine Fotos gemacht.


Es war ein sehr schöner Tag in Ulmen - ich denke, dass ich vielen eine Freude machen konnte und hoffe, dass ich irgendwann mal wieder in Ulmen spinnen darf.






Kommentare:

  1. Liebe Petra
    nah das war doch ein wunderschöner Tag und bestimmt auch aufregend für die Leute so was zu erleben .... toll dieser Spruch so sollte es auch jeden Tag für alle sein, dann würde die Welt alles anders machen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,

      dort gab´s noch mehr schöne Sprüche, aber der hat mir am besten gefallen.

      Ich gehe immer wieder gerne ins Altersheim und erzähle / zeige was über Schafe, Wolle, Spinnen...

      ... bei dieser Vorstellung hat mir ein Mann die Dorfchronik seines Heimatortes gezeigt - dort war sein Bruder drinnen, der früher in einer Weberei gearbeitet hat :)

      Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

      Löschen