Donnerstag, 23. Januar 2014

Färben mit Orleansaat und Stulpen und Agathe :)

Ich habe Fuchsschafwolle mit Orleansaat gefärbt.

Die Wolle habe ich mit Kaltbeize vorbehandelt.

Die Orleansaat habe ich mit Soda über Nacht eingeweicht.

Und so sieht das Färbeergebnis aus:


Links der erste Zug - ein Strang Fuchsschafwolle aus meinem Fuchsschaf-Lädchen
Rechts der zweite Zug - ein Strang selbst gesponnene Wolle von unseren Schafen
Das Schäfchen war im ersten Zug :)

Mein selbst gesponnener Strang war nach dem Färben leicht durcheinander - ich habe ihn vorher wohl nicht gut genug gewickelt...

... und deshalb kann ich euch noch was zeigen:


Mit diesen Fäden war die Wolle abgebunden.

Links Sockenwolle - rechts Fuchsschafwolle

Ich finde das Färbeergebnis auf den verschiedenen Wollen ganz enorm :)


Aus meiner mit Färbermädchenauge gefärbten Fuchsschafwolle habe ich Stulpen gestrickt:







Die Stulpen habe ich ähnlich wie die von Simone Eich gestrickt.


Kennt ihr noch Agathe?

Unsere kleine Thüringer Waldziege, die so mager zu uns kam?

Schaut euch mal an, wie gut sie im Futter steht:


Ganz so grün ist das Gras nicht - die Fotos werden vom Bloganbieter immer etwas verbessert ;)

Die Ziegen und Schaflämmer von letztem Jahr stehen zusammen auf der Weide und fressen viel lieber Gras als Heu!!! Der Januar hat noch ganz schön viel Gras zu bieten ;)

Euch allen einen schönen Tag :)

Kommentare:

  1. Die Färbung gefällt mir ausgesprochen gut - je intensiver, je besser (also für mich) - bei den Stulpen finde ich das Muster klasse und mit dem Knopf superpfiffig! (ist nur nicht meine Farbe :))
    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,

      schön, dass sie dir gefallen :)

      Das Muster habe ich jetzt schon ein paar mal gestrickt - fast immer ein bisschen anders ;)

      Es ist ein einfach zu strickendes Muster - macht einfach Spaß!

      Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

      Löschen