Sonntag, 30. Juni 2013

Monatsfoto Juni 2013

Der Sommer will hier nicht so wirklich Einzug halten.

Die erste Ladung Heu ist unter Dach, aber wann wir das zweite ( und dritte ) machen können steht in den Sternen.

Ein Foto vom Heu machen hätte mir als Monatsfoto gut gefallen, aber beim Heu machen hatte ich keine Zeit für´s fotografieren.

Deshalb zeige ich euch eine Pflanze, die sich bei uns so richtig wohl fühlt:


Wir haben im Garten recht viele Lavendelpflanzen - sie samen sich von selbst aus :)

Im letzten Herbst und diesem Frühjahr habe ich ca. 15 junge Pflänzchen verschenkt - ich habe einfach keinen Platz mehr für sie gefunden.

Wenn ich Kräuter für Tee aus dem Garten sammle, nehme ich auch immer ein wenig Lavendel dazu - schmeckt lecker.

Vor ein paar Jahren habe ich Lavendelkekse gebacken - ich fand sie lecker, der Rest der Familie war weniger begeistert ;)

Für dieses Jahr steht noch Lavendelöl und Lavendelseife auf dem Programm.

Und dann trockne ich immer ganz viel Lavendel für Lavendelsäckchen.

Euch allen einen schönen Rest Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.

Mittwoch, 26. Juni 2013

Ein Pullunder gegen die Sommerkälte

Da es zur Zeit bei uns hier recht kühl - oder eher gesagt kalt - ist, habe ich mir einen wärmenden Pullunder gestrickt.


An mir sitzt der Pullunder zum Glück schöner als an diesem " Mann " ;)

Ich habe den Pullunder mit Nadel Stärke Nr. 5 aus selbst aufbereiteter Wolle vom Walliser Schwarznasenschaf gestrickt.

Die Wolle habe ich mit Henna gefärbt und zu einem zweifädigen Garn versponnen.

Und hier die Häkelblume aus der Nähe:


Der Pullunder ist ein Leichtgewicht von 215 Gramm.

Schön wäre es, wenn ich ihn dank doch noch aufkommender Sonne und Wärme erst im Herbst brauchen würde :)

Dienstag, 25. Juni 2013

Wellenmusterschal

Aus dem Rest Wolle von meiner Kreisjacke habe ich einen Wellenmusterschal gestrickt:


Ich habe den Schal mit Nadel Stärke Nr. 5 gestrickt.

Bei dem Schal kommt der Farbverlauf gut zur Geltung.

Danke nochmal an Tabata für den bunten Kammzug und an Bärbel für die Fuchsschafwolle :)

Aus dem Knäuel Fuchsschafwolle, das jetzt noch übrig ist, werde ich mir für den Winter Stulpen stricken.


Sonntag, 23. Juni 2013

Kräuterseife

Letzte Woche habe ich eine neue Seife gegossen.

Ich habe getrocknete Kräuter zerkleinert und ein wenig Zitronenschalenabrieb in die geschmolzene Glyerinseife eingerührt.



An Kräutern habe ich Zitronenmelisse, Salbei, Orangenminze und Pfefferminze verwendet.

Wie immer habe ich auch eine Scheibe Luffagurke in die Seifenform gelegt.



Am Freitag haben wir einen gebrauchten Webrahmen gekauft. Es ist ein älteres Modell vom Kircher Webrahmen WU 100.

Bernd hat ihn so weit zusammengebaut. 

Wenn der Webrahmen seinen Platz gefunden hat, werde ich ein Foto einstellen.

Bin mal gespannt, wann ich Zeit finde, mich mit dem Weben zu befassen und ob der Webrahmen und ich Freunde werden :)

Euch allen einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche. 

Freitag, 21. Juni 2013

Ich habe gewonnen

Anfang der Woche habe ich Post von Ute bekommen.

Ich habe bei ihrer Blogverlosung einen hand gefärbten Kammzug gewonnen:


Der Kammzug wiegt 410 Gramm.

Es ist süddeutsche Merinowolle, die Ute gefärbt hat.

Vielen lieben Dank an Ute für die Durchführung der Verlosung.

Ich habe mich sehr über meinen Gewinn und die Schokolade und die Kerzen gefreut.

Samstag, 15. Juni 2013

Salbeiernte

Der Salbei in unserem Garten wird immer größer.

Einen Teil davon habe ich geschnitten, damit er nicht die ganze Zitronenmelisse verdrängt.



Ich habe die Blätter zum trocknen von den Stielen gezupft und für´s erste in Bernd´s Korb gelegt.

Der Korb ist mit Griffen 35 cm hoch und hat oben einen Durchmesser von 55 cm.

Hätte ich den kompletten Salbei geschnitten, hätte er nicht in den Korb gepasst.

Den Salbei werde ich für´s Wolle färben trocknen.

Eigentlich wollte ich mit Salbei eine Solarfärbung ansetzen, aber dafür ist mir das Wetter nicht stabil genug.

Schaut mal, wer sich im Salbei " versteckt " hatte:


Euch allen ein schönes Wochenende :)

Donnerstag, 13. Juni 2013

Die Schafe sind geschoren

So spät wie dieses Jahr, haben wir die Schafe noch nie scheren lassen.

In der Regel lassen wir sie Anfang Mai scheren, aber das Wetter hat uns dieses Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Seit gestern abend sind die Schafe geschoren.

Ich habe meine erste Wolle im Einweichwasser liegen:


Das ist die Wolle von unserem Lieschen :)

Die restliche Wolle liegt im Stall und wartet auf die Weiterverarbeitung.

Da ich nicht den ganzen Rest selbst aufarbeiten kann, gebe ich Wolle als komplette Vliese ab.

Die Wolle kann käuflich erworben werden oder gegen was Schönes eingetauscht werden.

Bei Interesse bitte mail an: wolliges.von.petra ( at ) googlemail.com


Dieses Jahr blüht meine erste Arnika in unserem Garten:


Ich bin mal gespannt, ob ich meine selbst gezogenen Pflänzchen auch zum Blühen bringe.


Sonntag, 9. Juni 2013

Honigseife

Nachdem ich gestern von der Arbeit nach Hause kam, haben meine Hände wunderbar nach Bienenwachs gerochen - ich habe Rahmen vom Bienenwachs " befreit " :)

Da mir der Duft an meinen Händen so gut gefallen hat, habe ich mir heute eine Honigseife gegossen.

In die Glycerinseife habe ich Honig, Bienenwachs und gemahlene Mandeln gegeben - Mengen einfach nach Gefühl ;)


Auch in diese Seife habe ich eine Scheibe von der getrockneten Luffagurke gelegt - wenn man genau hin sieht, kann man sie auf dem Foto erkennen.

Die Gurke verringert den Verbrauch der Seife sehr und ist gleichzeitig ein wunderbares Peeling.

Nachteil bei dieser Seife: Sie hat sich schwer aus der Form drücken lassen. Das liegt sicherlich am Bienenwachs. Beim nächsten mal werde ich die Form wohl mit Folie / Backpapier auslegen ;)

Donnerstag, 6. Juni 2013

Stiftemäppchen

Aus gekaufter Strickfilzwolle habe ich drei Stiftemäppchen gestrickt und anschließend in der Waschmaschine gefilzt.

Das Stricken und Filzen war ja ganz einfach....

... aber das Einnähen von Reißverschlüssen ist nicht so mein Ding ;)

Und so sehen die drei aus:


Eins davon werde ich selbst behalten - der Rest wandert dann ins Lädchen.

Euch allen einen schönen sonnigen Tag :)

Montag, 3. Juni 2013

Fröhlich bunte Kreisjacke

Aus selbst gesponnener Wolle habe ich mir eine ärmellose Kreisjacke gestrickt:




Ich habe die Jacke mit Nadelstärke Nr. 5 gestrickt - am Ende der Jacke hatte ich mehr als 600 Maschen in der Runde :)

Ums Ärmelloch habe ich ein paar Runden kraus rechts als Abschluss gestrickt.

Die Jacke wiegt 320 Gramm.

Diese fröhlich bunte Jacke ist genau das richtige für kühle Sommerabende.