Montag, 13. Mai 2013

Kaffeeseife

Mein Vorhaben, Seife selber zu sieden habe ich erst einmal über den Haufen geworfen.

Statt dessen habe ich mich für´s Seife gießen mit Glycerinseife entschieden:

- Dieses Vorhaben ist weniger zeitaufwendig

- Ich brauche weniger Zutaten

- Es ist ganz einfach auch nur eine Seife zu gießen

- In der Werkstatt auf meiner Arbeitsstelle verwenden wir Glycerinseifen und ich empfinde diese Seife als sehr angenehm


So sieht meine erste Seife aus:




Die Seife hat einen angenehmen Kaffeeduft.

Irgendwo im www habe ich gelesen, dass Kaffeeseife unangenehme Gerüche von den Händen nehmen soll - ich werde dies mal nach dem Zwiebelschneiden testen ;)

Für diese Seife habe ich Öko Glycerinseife mit Aloe vera verwendet, sowie gemahlenen Kaffee und ganze Kaffeebohnen.

Kommentare:

  1. Sie sieht interessant aus..Kaffee nimmt wirklich die Gerüche auf, das funktioniert sehr gut- aber wo bleiben all die Kaffeebohnen beim auswaschen?
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Hände haben nach dem Waschen nicht mehr nach Zwiebeln und Knobi gerochen :)

      Die Kaffeebohnen werden sich im Laufe der Zeit wohl verabschieden ;)

      Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

      Löschen
    2. Seife sieden oder gießen- beides böhmische Dörfer für mich, daher kann ich nur staunen, was du da produziert hast. LG Anke

      Löschen